Anthropology

Buy PDF "Am Anfang war’s die ideale Lösung" – Bulimie als by Katharina Maas PDF

$
22.65

By Katharina Maas

Magisterarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Empirische Kulturwissenschaften, word: 1,1, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Kunst- und Kulturwissenschaft Kulturwissenschaftliches Seminar), 112 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Ess-Störung Bulimie breitet sich unter Frauen und Mädchen in westlichen Industrienationen seit den achtziger Jahren zunehmend aus und ist immer stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Das rege Medieninteresse ist einerseits positiv und wünschenswert, andererseits ist jedoch die Darstellung und das hiermit transportierte Frauenbild, oftmals problematisch. In der Regel wird das Bild einer Frau gezeichnet, die aufgrund einer meist schwierigen Familien- oder Lebenssituation „erkrankt“ ist und nun wahllos, unkontrolliert – tierisch – riesige Essensmengen verschlingt. Hinterher erbricht sie sich schamvoll und selbsterniedrigend auf der Toilette, um nicht zuzunehmen. Sie wird als übertrieben leistungsorientiert, perfektionistisch und abhängig von Schlankheitsnormen beschrieben. Bulimie wird damit als individuelles Defizit betrachtet und als Störung oder – „gestörte weibliche Entwicklung“ – festgeschrieben. Wer an Bulimie „leidet“, wird in der Regel als tragischer Einzelfall behandelt, und auch so erklärt.
Eine Darstellungsweise jedoch, die Bulimie auf die Individualgeschichte einzelner Frauen reduziert, lässt entscheidende Fragen offen: Wie kommt es zur rapiden Zunahme von Bulimie? was once ist das ‚zeitgemäße‘ an dieser ‚Frauenkrankheit‘?
Um sich dieser Frage annähern zu können, müssen auch soziokulturelle Faktoren systematisch in die Betrachtungsweise miteinbezogen werden. Ohne diese bleibt unerklärlich, warum die Zahlen zur Zunahme von Bulimie erschreckend sind und warum immer mehr Frauen ein gestörtes Verhältnis zum Essen und ihrem Körper entwickeln, wenn auch außerhalb pathologischer Zuschreibungskategorien.
Trotz der Erkenntnis, „dass es sich bei Bulimie um ein allgemein gesellschaftliches challenge handelt, das sich mehr als andere Formen psychosomatischer Störungen mit gesellschaftlichen Normierungen verbinden lässt“ und dass insbesondere das Schlankheits- und Schönheitsdiktat eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Bulimie spielen, werden die ausschlaggebenden Gründe weitestgehend im individuellen Bereich verortet.
[...] Das legt die Vermutung nahe, dass es aktuelle gesellschaftliche Rahmenbedingungen geben muss, die die Entstehung bulimischen Verhaltens begünstigen und dass jenseits der individualpsychologischen auch soziokulturelle Faktoren hier eine entscheidende Rolle spielen.

Show description

Read Online or Download "Am Anfang war’s die ideale Lösung" – Bulimie als kultureller Spiegel individualisierter Gesellschaften (German Edition) PDF

Best anthropology books

Criminal Justice and Neoliberalism

This booklet explores the origins of the so-called 'punitive flip' in penal coverage throughout Western international locations during the last twenty years. It demonstrates how the context of neoliberalism has proficient penal policy-making and argues that it really is finally neoliberalism which has resulted in the hot intensification of punishment.

Slavery in the Twentieth Century: The Evolution of a Global Problem

In her new publication, recognized Africanist Suzanne Miers locations smooth slavery in its old context, tracing the exceptional improvement of the foreign anti-slavery stream during the last hundred years. She demonstrates how the issues of eradication look larger and extra intractable at the present time than that they had ever been, displaying how slavery has accelerated to incorporate more recent varieties from 1919 to 2000, a few of them crueler than the chattel slavery so everyday to the general public brain.

Prestate Societies of the North Central European Plains: 600-900 CE (SpringerBriefs in Anthropology)

​ This volume deals a brand new standpoint on social dynamics and tradition switch within the North critical eu Plains (NCEP) from six hundred to 900 CE. It discusses long term causal tactics resulting in the formation of nation on the fringes of the Merovingian and Frankish Kingdoms, the Carolingian and the Holy Roman Empire, the Scandinavian Kingdoms, the Czech nation, and the dominion of Rus.

Extinction or Survival?: The Remarkable Story of the Tigua, an Urban American Urban Tribe

How might an city American Indian tribe, having survived relentless prior governmental makes an attempt to claim its tradition extinct, be once more at the verge of extinction? The Tigua of Ysleta del Sur Pueblo reside within the outskirts of El Paso, Texas, the place the notorious Jack Abramoff used to be within the information for aiding to shut their hugely winning on line casino.

Additional resources for "Am Anfang war’s die ideale Lösung" – Bulimie als kultureller Spiegel individualisierter Gesellschaften (German Edition)

Example text

Download PDF sample

"Am Anfang war’s die ideale Lösung" – Bulimie als kultureller Spiegel individualisierter Gesellschaften (German Edition) by Katharina Maas


by George
4.0

Rated 4.29 of 5 – based on 5 votes